Mir hat das Gespräch mit Frau Mettner sehr geholfen, einige berufstypische Denkfehler meinerseits festzustellen und zugleich sinnvolle Optimierungsmöglichkeiten zu erarbeiten, sei es bei der Gestaltung der Website oder dem Verfassen von Angeboten. In jedem Fall hat Frau Mettner mir eine fachlich äußerst kompetente und freundliche Beratung geboten, die weit über das eigentliche Gespräch hinausging und noch bis heute anhält.
Vor ca. zwei Jahren war ich bei Ihnen bei einer Beratung, die sehr fruchtbar war. Alle „Hausaufgaben“ habe ich, wie schon zu Schulzeiten, nicht umgesetzt, aber die Webseite steht seit einem Jahr. Die Auftragslage war noch nie so gut, seit meiner 12-jährigen Selbstständigkeit.
Sie wissen gar nicht, was das Treffen mit Ihnen damals bei mir ausgelöst hat. Es hat wirklich einfach alles verändert! Ich sehe eine Richtung, wohin ich mich entwickeln will, und es fühlt sich unglaublich gut an. Ich bin voller Selbstbewusstsein, was meine Fotografie anbelangt. Ich kann Ihnen gar nicht genug danken dafür, was Sie bei mir bewirkt haben!
Voller Tatendrang und Euphorie fuhr ich zurück in die Schweiz und habe mich am Sonntag gleich hingesetzt und alles, was wir zusammen besprochen haben, konkretisiert. Schon am Montag ist die Sitzung mit meinem Webdesigner. Es geht also voran. Ich möchte Ihnen von Herzen für das tolle Coaching danken. Es hat mir die Augen geöffnet! Warum habe ich so vieles nicht schon vorher wahrgenommen?
Es ist zu einer gewinnbringenden Gewohnheit geworden, alle ein bis zwei Jahre mit Frau Mettner durch mein Portfolio zu gehen, um Entwicklungen zu besprechen und neues Potenzial zu entdecken. Auf kurze Nachfragen gab es Anfang 2017 sogar eine globale Rund-um-die-Uhr-Beratung (von Mexiko nach Norwegen).
Bereits vier Wochen nach dem Beginn der Änderungen auf meiner Seite rief mich eine sehr große, renommierte Hamburger Werbeagentur an. Auch habe ich im Laufe des Jahres einige schöne Jobs für diverse Magazine umsetzen können, die mich ebenfalls aufgrund meiner neuen Seite gefunden haben. Ich wollte Ihnen einfach noch mal DANKE sagen, denn ich habe das Gespräch mit Ihnen gebraucht, um den entscheidenden Motivationsanstoß zu bekommen.
Wenn ich Frau Mettner nicht gefunden hätte, wäre es wohl eine neue Webseite nur mit Bildern, ohne Text geworden. Mich selbst zu beschreiben, wofür ich stehe, was ich machen möchte, in Worte zu fassen erschien mir unmöglich. Und hinderte mich lange daran, einen neuen Internetauftritt überhaupt in Angriff zu nehmen. Aber mit Frau Mettners Hilfe wurde es dann plötzlich ganz leicht: Mein Anliegen wurde unkompliziert und klar von ihr auf den Punkt gebracht.
Sie sind eine Meisterin der behutsamen Schonungslosigkeit, und nichts anderes hätte mir damals so gut weiterhelfen können. Sie haben nicht nur rasch gespürt, worum es mir geht, Sie hatten auch klare Worte für das, was ich fühlte. Damit haben mir Sie mir nicht nur Kriterien an die Hand gegeben, sondern unmittelbar mein Sehen und Denken verändert. Ihre Aussagen zum Fotokunstbetrieb fand ich in all den Jahren übrigens durchweg bestätigt. Gerne denke ich an unser intensives Gespräch zurück. Vielen herzlichen Dank nochmals!

Frau Dr. Mettner ist vom Fach. Sie spricht unsere Sprache, kennt unsere Probleme und Baustellen und begegnet ihnen mit konkreten, pragmatischen und umsetzbaren Lösungsvorschlägen. Kein Blabla, sondern „Beratungs-Feinkost“. Eine Wohltat! Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben. Mehr als einmal musste ich laut lachen, weil die Frau Doktor mal wieder mit leichtem Zynismus die Dinge beim Namen nannte. Der nachhaltige Nutzen des Buches wird sich erst erschließen, wenn man die vielen konkreten Ratschläge in die Praxis umsetzt. Ein unmittelbarer Erfolg ist jedoch der Motivationsschub, den das Buch (und evtl. eine persönliche Beratung der Autorin) auslöst. Das Buch und auch eine persönliche Beratung halte ich für unbedingt empfehlenswert!

1 der 10 Besprechungen von „Erfolg als Fotograf“ bei Amazon.

 

Im ansonsten eher der Fototechnik zugeneigten Magazin c’t Digitale Fotografie schreibt der Chefredakteur Jürgen Rink in seiner Oktober-Dezember 2013-Ausgabe über „Fotografie mit Leidenschaft“: „Wenn man dem Buch eines vorwerfen kann, dann, dass der Titel nicht darauf schließen lässt, was für ein Füllhorn von Anregungen und Aha-Erlebnissen der Band bereithält. Wenn Sie dieses Jahr nur ein einziges Buch über Fotografie lesen wollen, dann sollte Fotografie mit Leidenschaft in die engere Auswahl kommen.“

In der Schweiz erschien im täglichen Online-Magazin Fotointern.ch am 1.12.2012 ein sehr ausführlicher, bebilderter Beitrag von Urs Tillmanns: Ein enorm wichtiger und lehrreicher Teil sind die Bildbesprechungen, die wir in dem Buch finden. Martina Mettner beschreibt mehr oder weniger bekannte Werke und führt uns geschickt durch die Gedankenwelt der Fotografen, erklärt uns das Prinzip des Verdichtens und schildert uns – immer am Beispiel reüssierter Fotografen – wie man beispielsweise ein Fotoprojekt angehen soll.

Am 17.10.2012 schrieb Michael Mahlke:
Das Buch fängt da an wo andere aufhören. … Es ist ein bemerkenswert gutes Buch und es hat durchgängig Gedanken, die eigenständig sind und weiterhelfen.

In Color Foto online stellte Horst Gottfried das neue Buch am 5.11.2012 vor:
Inmitten all der Analysen, die schon durch den steten Bezug zu konkreten Fotografen und Bildern nie zu theoretisch abgehoben geraten, sorgen konkrete Schlussfolgerungen immer wieder für eine praktische Erdung des Lesers. Dabei geht es über die Entwicklung einer eigenen Haltung zum fotografischen Objekt der Begierde hinaus, um Arbeitsmodelle sowie um die unerlässliche Fähigkeit zur Selbstkritik.