Business Kick für Profis abonnieren

Natalie Grono: Sea Dreaming

Natalie Grono Sea Dreaming

Die australische Fotografin Natalie Grono glaubt an die Magie des Alltäglichen. Beneidenswerterweise lebt sie in der Nähe des Strandes, wuchs auch am Strand auf und entwickelte von klein auf eine Verbundenheit zum Ozean, den vorbeiziehenden Stürmen, auftauchenden Meerjungfrauen und vorbeischwebenden Vögeln. Als Teenager bot ihr der Strand tolle Gelegenheiten mit Gleichaltrigen abzuhängen, sie genoß die Wellen als Surferin. Heute ist sie mit ihrer Tochter am Strand und versucht, ihn durch die Kamera wieder mit kindlichen Augen zu sehen.

Natalie Grono, die 2010 als „Top emerging photographer“ in Australien nominiert wurde, arbeitet für Zeitungen und Magazine. Auf sie aufmerksam geworden bin ich über Light Journeys, wo immer wieder spannende australische Fotografinnen zu entdecken sind. Gronos poetische Art, die eigene Tochter und deren Freundinnen zu fotografieren, ist eine gute Anregung für alle Fotografierenden, die in den nächsten Wochen in einen Strandurlaub verreisen. Statt abseitigen Motiven nachzujagen und damit die Familie zu verärgern, ermutige ich gerne dazu, stattdessen ernsthaft die eigenen Kinder abzulichten. Und wer sich noch extra kostspielig motivieren möchte: Leica hat gerade die M9-M nur für Schwarzweißfotos herausgebracht.

Natalie Grono Sea Dreaming

Natalie Grono, Sea Dreaming 7

Natalie Grono Meerjungfrau

Natalie Grono Drachen

Natalie Grono Sea Dreaming